""

IT Service Management

Bei ei­nem großen Fi­nanzdienst­leis­ter im Rhein-Main Gebiet waren unsere Be­ra­ter damit beauftragt die Kon­zep­ti­on und die Ent­wicklung ei­nes globa­len Systems zur Überwa­chung der IT Per­formance mitzugestalten. Durch die kontinuierli­che Erfassung und Visualisierung der IT Key Per­formance Indicators der angebo­tenen IT Services (SLA-, Kapazitäts-, Verfügbarkeits-Monitoring) und der betriebe­nen IT Systeme (Kosten­treiber, Pro­dukti­ons­störun­gen) wurde das IT Management in die La­ge versetzt jeder­zeit über alle relevan­ten Para­me­ter des Servicebetriebs in­formiert zu sein. Der Fokus lag auf der Effizi­enz­stei­gerung bei der Daten­erhebung bei erhöh­ter Datenqualität, indem tech­ni­sche Schnitt­stel­len zur voll- und semi-automatisier­ten Datenbeschaffung konzi­piert und optimiert wur­den. Hierdurch konnte ein wichti­ger in­itialer Bei­trag zur Eta­blierung der kontinuierli­chen Ver­bes­serung der Servicequalität (Continu­al Service Improvement, CSI) gemäß ITIL V3 geleistet wer­den.

Entwicklung eines Webportals

Ein in­ternatio­nal täti­ger Fi­nanzdienst­leis­ter wünschte die Ent­wicklung ei­nes Webportals für seine Kunden weltweit. SAMA PARTNERS wurde als Beratungshaus hinzugezogen, um das fehlende Knowhow zu ergänzen und das Portal nach der Entwicklung zu warten.

Während der Entwicklung kümmerten wir uns hauptsächl­ich um Front-End Themen, die wir u.a. mit CMS (FirstSpi­rit), PHP, HTML5 und JavaScript umsetzten. Dem Kunden war es wichtig Un­ter­stützung bei Deployment-Themen zu erhal­ten, weshalb wir außerdem bei der Implementierung des Portals halfen. Wir ermöglichten eine Automatisierung der Prozesse und somit kürze­re Release-Zyklen. Außerdem konn­ten wir un­se­ren Kun­den da­bei un­terstützen, „Co­ding Gui­de­li­nes“ auf­zu­stel­len, wo­durch wir ei­ne nach­hal­ti­ge Lösung für die Zu­kunft schufen und ei­ne höhe­re Co­de­qua­lität gewähr­leis­ten konn­ten.

Umstellung des Betriebsmodells

Ein deutscher Versi­cherungs­konzern wünschte eine Umstellung seines Betriebsmodells nach ITIL® V3. Unser Expertenteam wa­r ver­antwortlich für die Pla­nung, Implementierung, Über­prüfung und Anpassung der Pro­zesse. Zu­sammen mit den in­ternen Pro­zessmana­gern entwickelten und implementierten wir die Pro­zess­landkar­te. Das Betriebsmodell musste ein abge­stimmtes Vor­gehen zu jedem Pro­zess si­cher­stel­len. Um zu gewährleis­ten, dass die Kos­ten-, Qualitäts- und Un­ter­stützungsziele bei der Übergabe an die Li­ni­en­or­ganisati­on ein­ge­hal­ten wer­den, wurden die Pro­jekt­aktivitä­ten an die­se nach Ab­schluss überge­ben. Nach Projektende hatte unser Kun­de implementier­te, messbare und um min­des­tens ei­ne Reifegrad­stufe ver­bes­ser­te IT Pro­zesse.